Schweizer Glücksspielexperten

Gedenken an P. August Müller SJ

Schloß Hartheim, ein Ort an dem das Böse unsichtbar, aber dennoch greifbar war. Leere und Stille trugen zu einem bedrückenden Gefühl auf Schloß Hartheim in der Nähe von Linz bei. Daß nichts mehr von den Gräueltaten der Nationalsozialisten zu sehen war, machte mir an Ort und Stelle im Sommer 2004 anschaulich, wie gewollt und vorsätzlich die Nazis den Tod unschuldiger Menschen herbeigeführt haben. Die Abscheulichkeit ihrer Verbrechen war ihnen bewusst. Die meisten Konzentrationslager waren durch die Hungermärsche entleert worden. Auch an diesem Ort war nichts mehr übrig. Die Registrierung, die Gaskammer, der Ofen. Alles war weg. Die Feinde sollten keine Kenntnis von der Vernichtungsmaschinerie erhalten. Nur das Schloß wurde nicht in die Luft gesprengt.

(weiterlesen)