Dynamic-Vision – WordPress Theme

Veröffentlich am: Mittwoch, Februar 21st, 2007 3 Kommentare

Lange hat es gedauert, bis ich mich dazu durchringen konnte, dieses Theme zu releasen. Nun ist es soweit und ein weiteres WordPress Theme steht ab sofort zum Download bereit.

Was soll ich mehr sagen, Taten folgen lassen werde ich jetzt:

So sieht das ganze in Bildform aus:

Dynamic-Vision Vorschau

Dynamic-Vision (WordPress 2.x) herunterladen

Diesmal habe ich auch die Blogrolle direkt eingebaut. Allerdings ist zum Footer etwas zu sagen. Wenn jemand nicht das Plugin “last comments” installiert hat, wird dort keine zweite Spalte finden. Wenn dies der Fall ist, kann man die Blogrolle dort anbringen, oder etwas anderes.

Der Kontaktbutton im Header dient nur als Muster. Also wenn man dort keine Buttons möchte, kann man die Liste dort einfach löschen.

So nun viel Spaß mit dem Style. Bei Fragen, bin ich natürlich zur Stelle ;)

 

CSS Grundlagen

Veröffentlich am: Freitag, Juli 21st, 2006 5 Kommentare

Persönliche Einleitung hierfür:

Es ist Sommer, es ist heiß und ich habe sechs Wochen Ferien. Also werde ich etwas weitermachen, was ich schonmal auf dynamic-vision.com angefangen habe.

Eine Artikel Reihe zu verschiedenen CSS-Themen. Eine meiner Meta-Descriptions heißt: Coding. Da ich für diesen Bereich kaum etwas getan habe, werde ich dies hier jetzt mal nachholen. In der Zukunft werden weitere Artikel erscheinen.

Webstandards

Die Idee des Internets war, Informationen auf der ganzen Welt für jedermann zugänglich zu machen. Um dies zu gewährleisten, wurden einige Standards bzw. Grundregeln entwickelt, die von jedem “Anzeigegerät” gleich interpretiert werden sollten. HTML, CSS, ECMA-Script (Javascript) und XML sind die “Regelwerke”, nach denen im Web entwickelt wird. Nur haben Browserentwickler diese Standards nie sehr ernst genommen und so gibt es heute keinen Webbrowser, der HTML und CSS zu 100% beherrscht. Ganz besonders hängt der Marktführer, der Internet Explorer, in der Entwicklung hinterher und macht allen Webdesignern das Leben schwer und steht der Weiterentwicklung des Web im Weg.

Weiterlesen…

CSS Tab Designer v2

Veröffentlich am: Donnerstag, Juli 20th, 2006 1 Kommentar

Ein sehr gutes Programm, für alle faulen CSSler oder Neulinge, habe ich heute auf Hightdots gefunden. Dabei handelt es sich um den kostenlosen CSS Tab Designer. Ein englischsprachiges Freeware Programm.

Mittlerweile ist es schon die zweite Version davon und das Programm ist wirklich sehr nützlich.

Die Setupdatei ist 1.35 MB groß.

Installiert sieht das ganze dann so aus:

CSSTabDesigner Hauptprogramm

Am Linken Rand sieht man unter dem Menüpunkte “Items” die einzelnen Links, die man in die Navigationen einfügen möchte.

In der Mitte hat man die Auswahl zwischen allen, vorinstallierten, Menüs und ganz rechts sieht man eine Vorschau des Ganzen.

Auf dem Plus im Itembereich kann man einzelne Menüpunkte hinzufügen. Dort muss man einfach nur Titel des Buttons und den Link angeben. Dies ist dann direkt im Vorschaufenster zu betrachten. Weiter kann man auch auf das Doppelplus klicken. Dort kann man mehrere Menüpunkte eingeben und muss nicht alles einzeln immer wieder aufrufen.

Man kann auch auf “Fill with samples” in dem Bereich “Tasks” klicken. Dann bekommt man direkt ein Vorschau mit vorgegebenen Buttons. Dies ist ganz interessant, wenn man sich erst einmal alle Navigationen in Aktion betrachten möchte.

Unter dem Vorschaufenster gibt es auch die Funktion “Code”. Daraus lässt sich schon schließen, dass man sich auch direkt den Code anschauen kann, und gegebenenfalls verändern kann.

Als letztes gibt es auch die Möglichkeit sich eine Vorschau des Menüs in 7 verschiedenen Browsern anzeigen zu lassen.

Mit F8 oder dem Button “Generate HTML” kann man sich das Ganze dann als eine valide XHTML 1.0 Seite ausgeben lassen. Der Code für das Menü wird dann direkt in die HTML Datei reingeschrieben. Also es wird keine externe CSS-Datei angelegt. Und bei den meisten Navigationen kommt auch noch ein Bild hinzu.

Ja, wenn man sich nur einmal die Liste mit den Credits anschaut, lässt sich erkennen, dass man eine hochwertige Qualität zu erwarten. Dies kann ich auch nur bestätigen.

Schaut es euch einfach mal an und probiert es aus. Ich finde es, wie gesagt, eine tolle Sache. Vorallem auch zum lernen und verstehen von CSS und Listen kann man das Programm verwenden.