Das süßeste Mordinstrument

12. Januar 2008

Es ist ca. 15 cm hoch.

Schmeckt nach Zitrone, Orange, Apfel und noch einer süßen Frucht.

Kann beliebig gespitzt werden.

Kostet fast nichts.

Ist in vielen Läden frei erhältlich.

Schmilzt unter höherer Temperatureinwirkung.

Wenn man niemanden umbringen möchte, kann man es auch einfach aufessen.

Aber Vorsicht: Es besteht Suchtgefahr!

¬ geschrieben von Benedikt in Generell

Ähnliche Beiträge: Keine gefunden  |  

« Die große Stille in meinem Ohr

Hot Fuzz – Kritik » 


5 Kommentare zu ‘Das süßeste Mordinstrument’

  1. basti sagte am 12. Januar 2008 um 11:11 Uhr:

    türkischer honig hmmm lecker oder zuckerstange?

  2. Benedikt sagte am 12. Januar 2008 um 12:18 Uhr:

    eine zuckerstange!

    und wo ich sie jetzt sehe, will ich noch eine..

  3. Lpg sagte am 20. Januar 2008 um 22:07 Uhr:

    Sehr gute Idee ! Erst jemanden damit erdolchen, dann sauber machen und die Spitze abbrechen und einem kleinen Kind zum aufessen schenken ;-)

  4. Benedikt sagte am 20. Januar 2008 um 23:05 Uhr:

    Oder nicht sauber machen und sagen, dass das Erdbeersauce ist.

  5. tim sagte am 22. Januar 2008 um 21:01 Uhr:

    gute idee

Hinterlasse einen Kommentar