Es sind die kleinen Dinge im Leben, die den Tag schöner werden lassen. Manchmal findet man fünf Euro auf der Straße. Ein anderes Mal bekommt man nach dem Tanken noch einen Gutschein für einen Hamburger. Ab und zu steckt die Bäckereifachfrau einem kostenlos ein Brötchen zu. Oder man macht einfach irgendwo ein Schnäppchen.

Dann gibt es auch noch so Momente, da erhält man nichts. Keinen Gegenstand, Gutschein oder Geld. Da passiert einfach etwas, was einen glücklich stimmt.



Ich fahre jeden Tag dieselbe Strecke zur Uni. Nach einer gewissen Zeit kennt man da jeden Stein, jede Ampelphase, ja sogar die Mitarbeiter der Büros an denen ich vorbeifahre. Einigen winke ich sogar zu.

Den zwölf minütigen Radweg habe ich mir so eingeteilt, dass ich an keiner Ampel halten muss. Auf einigen Abschnitten fahre ich schneller, auf anderen langsamer. Das klingt furchtbar logisch.

Aber einige Menschen – und nun zu den kleinen Dingen im Leben – fahren wie wild darauf los.

So auch heute.

Da raste dieser Radrennfahrer an der ersten Ampel mit einem affenartigen Tempo an mir vorbei. Ich war sehr gemächlich unterwegs und dachte mir schon, dass ich ihn wiedersehen werde.

Und so war es auch. Er verausgabte sich völlig, doch so seltsam wie es war, holte ich ihn an jeder Ampel wieder ein und überholte ihn auch noch, weil er ja stand.

Dieses Ereignis wiederholte sich an jeder der sechs Ampeln und mit jeder wurde ich fröhlicher. An der letzten Ampel verabschiedete ich mich mit dem Tipp: „erst denken, dann fahren“.

Es sind die wirklich kleinen Dinge im Leben.

Tweet


20. November 2010 | Gedankensplitter

3 Kommentare wurden geschrieben

  1. Arven (Michaela) sagt:

    -lach- Das erinnert mich an diese Fabel vom G´Hasen und vom Igel…

    Es stimmt schon, recht amüsant die kleinen Dinge des Alltags.

    Das macht es aber aus, diesen kleinen Grinser zwischendurch!

    Lieben Gruss, Michaela(Arven)

    PS: Dein Theme hier ist Hammer…

    wunderschön, in der Form noch nicht gesehen.

    Ich suche gerade eines für mich.

    Da fällt einem sowas sofort auf lol

  2. Benedikt sagt:

    Der Hase und Igel. Stimmt!

    Danke für das Kompliment ;)

  3. old man sagt:

    … und jetzt fragt der eine Teil von Generation 50++ erneut: Ist er da drin? Sag, ist er da drin am anderen Ende? (Ein anderer Teil liegt schon unter dem Schreibtisch.) Ist er da drin, der gute Junge mit dem Fahrrad? Kann ich ihn sehen? Kommt er jetzt gleich vorbei mit dem Rad? Ist er da? Er soll sich mal melden. (Roll, kugel, klatsch auf die Schenkel unterm Schreibtisch am Boden.) Also jetzt, wenn jetzt was kommt, dann ist er da mit dem Rad.

Schreibe einen Kommentar