Fremdkörper

Jeder Biss muss angestrengt und mit verzogener Miene heruntergewürgt werden. Beim Schlucken wird man fast so wild, wie das Mädchen aus dem Exorzisten. Man windet sich hin und her. Jeder Luftzug wird zur Qual. Man will schreien, kann es aber nicht, weil jeder Laut den man von sich geben möchte zu große Schmerzen bedeutet. Trinken soll helfen. Aber wie soll man trinken, wenn dies bedeutet, dass man die Flüssigkeit an dieser einen Stelle vorbeiführen muss, die einem den Morgen vermiest.

Diese Stelle ist nutzlos. Sinnlos. Die einzige Aufgabe die sie hat ist, dass sie anschwillt, dick und feuerrot wird. Gestern war doch noch nichts zu sehen. Dabei war ich den ganzen Tag im warmen Haus. Habe mich nicht unterkühlt.

Also wie zum Teufel kommen meine beschissenen Mandeln darauf plötzlich und unerwartet so dick zu sein. Macht Spaß jeden Monat einmal das sinnfreie Dasein im Mund zu nutzen, um dem Besitzer mal schöne Schmerzen zu bereiten.

Macht es doch so wie der Blinddarm. Der meldet sich nicht. Liegt irgendwo gemütlich in meinem Bauch herum und sagt nichts. Wenn er sich meldet, wird er herausgenommen und das Problem ist gelöst. Und wenn ihr weiterhin meint, mich dauernd ärgern zu müssen kommt ihr auch ganz schnell raus.





Hinterlasse einen Kommentar