Museen in Bremen

2. August 2006

Lehrreicher Tag für Benedikt.

Heute war ich zunächst im Universum Bremen und habe dort verschiedene Expeditionswege gemacht.

Der erste Weg war ging vom Mittelpunkt der Erde aus und man gelangte von der Entstehung unseres Planeten, über die einzelnen Schichten der Erde, bis hin zur Erdzeit, wie man sie heute kennt.

Die zweite Expedition war der Kosmos, wo zunächst der Anfang von Allem im Vordergrund stand. Weiter ging es zur Sonne und zu anderen Planeten, aber auch die kleinsten Teile unseres Universums wurde erklärt. 15 Milliarden Jahre Universum konnte man sich dort in gut einer Stunde anschauen.

Die dritte und letzte Expedition war der Weg des Menschen. Vom Moment der Zeugung bis hin zur Wahrnehmung durch unsere Sinne konnte man dort alles angucken und ausprobieren.

Ausprobieren ist dort ein großes Stichwort, denn dies macht das Universum in Bremen so schön. Es gibt dort bei jeder Station, auf jeder Expedition, viele Experimente, wie zum Beispiel eine Simulation eines Erdbebens, eine Wärmebildkamera oder Tests zur Wahrnehmung. Man kann dort auch verschiedene Spiele machen, welche Konzentration oder Auffassungsgabe testen. Daher ist das Museum auch gern von Schulklassen besucht.

Weitere Informationen sind auch auf der offiziellen Seite zu bekommen.

Das zweite Museum, welches wir besucht hatten, war das Überseemuseum.

Dies ist zwar kein “Anfass-Museum”, aber es ist wirklich sehr interessant.

Es zeigt die Welt, mit der man sich Gewöhnlicherweise noch nicht sehr ausführlich beschäftigt hat. Die Welt fernöstlich von uns. Ozeanien, Asien und Australien, aber auch die Indianer finden in diesem Museum ihren Platz und man kann in eine fremde Welt eintauchen. Natur, Kultur und Handel so lautet dort das Motto.


Ein Kommentar zu ‘Museen in Bremen’

  1. Theresa sagte am 3. August 2006 um 00:24 Uhr:

    Bääänädikt, was willst du denn bei den Indianern, ich war ja auch mal bei den Indianern, damals..

    Ach ne, falscher Text!

    Soso, da hast du ja tatsächlich viel gelernt über die Welt! Genau wie ich heute! Ich kann jetzt Buchwünsche entgegennehmen und Päckchen packen! Fast so wie das liebe Christkind! :D

    Jetzt muss ich aber schlafen, damit ich morgen nicht den Plotsch spiele!

    Auf bald!

    Deine beste Schwester!

Hinterlasse einen Kommentar