Pirates Of The Caribbean: Fluch der Karibik 2

29. Juli 2006

Fluch der Karibik 2 - Filmplakat

Freitag Abend wurde sich einmal nicht vorm Fernseher gesammelt und eine DVD gesehen, sondern diesmal den Piratenfilm Fluch der Karibik 2. Ich hatte mich den gesamten Freitag irgendwie drauf gefreut, da ich den ersten Teil erst am Mittwoch zum ersten Mal gesehen hatte und nun natürlich wissen wollte, wie es weitergeht.

Im ersten Teil ist Jack Sparrow der Fluch der Black Beauty, dem Strick und allen Gefahren entkommen, doch im zweiten Teil wird er noch mehr Gefahren und Abenteuern ausgesetzt. Es beginnt mit seiner “Flucht” in einem Sarg von einer Toteninsel, auf der Jack Sparrow irgendwie gelandet ist. William und Elisabeth sind der Beihilfe der Flucht eines Pritaen angeklagt und sehen sich schon am Galgen, doch William kann sie retten, indem er Jack seinen magischen Kompass entwendet und ihn der englischen Regierung überbringt. Und auch Elizabeth ist nicht untätig, sie ist ebenfalls auf der Suche, und zwar nach ihrem zukünftigen Gatten.

Als William Jack, nach einiger Anstregung, auf einer Kanibaleninsel findet, auf der er sich vor Davy Jones versteckt hält unterbreitet er ihm sein Anliegen. Jack schlägt einen Tausch vor. Er gibt ihm seinen Kompass, aber dafür muss William einen Schlüssel von Davy Jones holen, welcher zu einer Truhe fährt, in der sein von Liebesschmerz erfülltes Herz liegt. William geht diesen Handel ein und gelangt auf die Flying Dutchman, ein Schiff welches von Seeungeheuern, welche halb Fisch und halb Mensch sind, betrieben wird. An der Spitze der Kapitän Davy Jones. Allerding ist William zur Knechtschaft verdammt und kann daher nicht mehr so gut runter von dem Schiff. Doch durch ein Spiel, mehr will ich hier nicht verraten, gelangt er an den Schlüssel und es sieht so aus, als ob alles gut gehen würde…

Das Staraufgebot in diesem Film ist das gleiche geblieben: Johnny Depp, Orlando Bloom, Keira Knightley sprechen schon für die Klasse des Film. Junge und Alte, doch allesamt sehr gute Schauspieler sind hier vereint, um einen wirklich sehr guten, amüsanten und spannenden Film auf die Leinwand zu bringen. Die Musik von Hans Zimmer ist wirklich gut und passend, aber was will man anderes erwarten. Die Kostüme sind klasse und tragen zu einer einmaligen Karibik und Piratenatmosphäre bei. Die Handlung ist für einen Piratenfilm gut und komplex, daher dauert der Film auch 150 Minuten. Doch es lohnt sich allemal. Dieser Film macht einfach Spaß.

¬ geschrieben von Benedikt in Generell

Ähnliche Beiträge: Monkey Island  |  

« Web 2.0 Logo Galerie

Woltlab Burning Board goes Web 2.0 » 


3 Kommentare zu ‘Pirates Of The Caribbean: Fluch der Karibik 2’

  1. DeepPurple sagte am 29. Juli 2006 um 14:12 Uhr:

    Sau geiler Film.

    Ich war in Berlin auf der Vorpremiere und es war grandios.

  2. Sylver sagte am 29. Juli 2006 um 14:53 Uhr:

    Recht hast du; ein wahrhaft schöner Film, wo einmal der zweite Teil genauso gut war wie der erste.

    Die Filmmusik ist wirklich toll.

  3. big sagte am 2. Oktober 2007 um 07:44 Uhr:

    big…

    big…

Hinterlasse einen Kommentar