Die Killerspiele

Veröffentlich am: Donnerstag, Februar 15th, 2007 1 Kommentar

Die Killerspiele sind wieder ein Thema. Durch Robert Basic bin ich auf einen interessanten Artikel gestossen, der sich mit einem fragwürdigen Gesetztesentwurf in Bayern beschäftigt.

In Bayern liegt also nun ein Gesetztesentwurf vor, welches ein “Verbot von virtuellen Gewaltspielen” vorsieht. Weiter heißt es dort:

“Es erfasst Spielprogramme, die grausame oder unmenschliche Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen darstellen und dem Spieler die Beteiligung an dargestellten Gewalttätigkeiten solcher Art ermöglichen.”

aus dem Gesetztesantrag

Mit diesem Thema hat sich aber der Blog Tapirherd auseinandergesetzt und ich möchte dies auch an dieser Stelle nur kurz anschneiden. Die Diskussionen um dieses Thema sind endlos und man findet sie an jeder Ecke. Die eSportler meinen natürlich, dass Spiele wie CounterStrike oder Batllefield nicht nur deshalb gespielt werden, um andere Menschen zu töten, sondern das taktische Gefühl und den Teamgeist stärken. Gegner erwidern mit dem Totschlagargument, dass man eben immer noch auf andere Menschen schießt und sie dabei tötet – killt halt. Weiter fügen sie das Argument an, dass die Amokläufe, die es in Deutschland in den vergangen Jahren gab, daran Schuld seien und auf Killerspiele zurückzuführen sind.

Welche Seite recht hat ist schwierig zu beantworten, nur kommt bei der ganzen Sache mir immer ein ganz anderer Gedanke.

Weiterlesen…