3 tolle Blogs, die kaum jemand kennt

23. November 2007

4 Kommentare

Über die Julia habe ich erfahren, dass das Upload Magazin ein Blogprojekt veranstaltet, da es mittlerweile ein Jahr alt wird. Es geht darum drei Blogs vorzustellen, die man selber liest, aber noch nicht von der breiten Masse gesichtet worden sind.

Reine-Gedanken

Ein Weblog, welches den Titel Reine Gedanken trägt klingt schon von vornherein sehr interessant. Wenn man ein paar Beiträge gelesen hat, wird es fesselnd. Interessant und lehrreiche Beiträge, wie sie auf kaum einem anderen Blog zu finden sind.

Ganz anders, als auf den Standardweblogs werden hier nicht die Themen des aktuellen Webgeschehens diskutiert, sondern einfallsreiche und sehr lesenswerte Kurzartikel verfasst. Diese erscheinen täglich und der Umfang ist genau richtig, um sich mal einige Minuten Zeit zu nehmen um den Reinen-Gedanken des Autors N.N nachzugehen.

Ein kürzlich geschriebener Kommentar lässt die Qualität noch einmal unterstreichen:

„Ich sollte in diesem Blog wirklich öfter lesen, man kann so vieles lernen!“

Fubiz

Dieser Blog hat aber doch über 10.000 Leser?! Richtig, allerdings stammen die meisten Besucher wohl nicht aus Deutschland, denn diesen französischsprachige Blog habe ich noch nie bei einem via-Link gefunden. Trotzdem finde ich ihn klasse, weil es hübsche Seiten und Grafiken präsentiert. Da die meisten verlinkten Seiten dann auf englisch sind, ist das Sprachproblem auch nicht so erheblich.

Auf jeden Fall ist es das richtige, wenn man mal ein paar Minuten Langeweile verspürt und sich schöne Kunstwerke anschauen möchte. Vor allem sind es Grafiker und ihre Werke, die präsentiert werden. Es werden aber auch Plakate und Videos gezeigt.

Miriams Blog

Miriam schreibt auch so ins das Internet herein. Ich habe dieses Blog irgendwann einmal gefunden und angefangen zu lesen. Auch wenn nicht jeden Tag ein Beitrag geschrieben wird, sind sie doch meist recht amüsant und gut zu lesen.

Vielleicht kann man bei einigen Weblogs nicht erklären, warum man sie liest. Man tut es einfach! Es könnte ja an der Frauenquote in meinem Feedreader liegen.

¬ geschrieben von Benedikt in Internet